Bereits am 16.03.2019 gab Stefan Bronder (2. Dan) sein Debüt als Landeslehrreferent. Der 25-jährige, der bereits seit 10 Jahren im SSV Heiligenwald Ju-Jutsu trainiert, begeisterte die Lehrgangsteilnehmer mit Hebelketten in allen Formen und Richtungen. Ob als Drill endlos aneinandergereiht, als Weiterführungs- oder Gegentechnik, für Jeden war etwas Interessantes dabei.

Da Stefan, wie gezeigt, nicht nur eine Vorliebe für Hebel hat, sondern u.a. auch den Bereich Waffen- bzw. Stockabwehr gerne mag, bleibt zu erwarten, dass er auch zukünftig auf Landesebene Lehrgänge abhalten wird.

C.Nicola

20190316 LL Hebel IMG 2938

"Jetzt wird's eng!" Unter diesem Motto traf sich am 14.04.2019 eine Horde trainingswilliger Ju-Jutsuka, an einem frühen Sonntag Morgen, um sich unter Leitung von Referent Daniel Hamm (2. Dan) mit dem Thema "Würgetechniken" zu befassen.

Daniel, der zwischenzeitlich nicht nur im Bereich Frauen SV, sondern auch auf Landeslehrgängen eine feste Größe darstellt, brachte die Teilnehmer mit seinen abwechslungsreichen und flotten Kombinationen nicht nur körperlich ins Schwitzen. Gezeigt wurde ein abwechslungsreicher Gang durch die Welt des Würgens, mal mit, mal ohne Kleidung.

Zum Abschluss durften die Teilnehmer mit verschiedenen Techniken unter Einsatz eines Gürtels ihre Partner verknoten. Mal wieder eine gelungene Veranstaltung des St. Ingberter Nachwuchstrainers, die Lust auf Mehr macht.

C. Nicola

Würgetechniken 20190414 113700

Knackige Atemis, blitzschnelle Bewegungen, saubere und effektive Techniken. Ein Markenzeichen von Volker Dittrich (5. Dan Ju Jutsu, 1. Dan Karate), der am 17.03.19 zum Landeslehrgang Atemi aufrief und die Teilnehmer ordentlich ins Schwitzen brachte.

Volker konzentrierte sich zunächst auf die korrekte und effektive Ausführung von Arm- und Beintechniken. Am Partner wurden diese Techniken vertieft und angewendet.

In einer selbstgebastelten Mini Kata lernen die Teilnehmer dann zuerst die Grundtechniken, dann wieder ihre Anwendung am Partner, diesmal mit mehreren Angreifern.

Den Abschluss bildeten ein paar typische Karate Selbstverteidigungskombinationen und Würfe.

Ein gelungener Lehrgang und Ausflug in die Karatewelt!

 

20190317 115046

Die Landesprüfungen fanden im zweiten Halbjahr am 08. und 09. Dezember statt. Auf Wunsch eines Teilnehmers wurden die Termine der Prüfungen getauscht, sodass samstags die angehenden Danträger an der Reihe waren. Da dies bereits frühzeitig mit den anderen Prüflingen abgeklärt worden war, stellte die Terminänderung jedoch kein Problem dar. Die Vorbereitungstrainings zeigten bereits, dass sich vorwiegend männliche Teilnehmer der Prüfung stellen würden. Die zwei weiblichen Teilnehmer scheuten jedoch die Herausforderung mit überwiegend größeren und schwereren Partnern zu trainieren nicht - und wurden belohnt. Die Prüfung mit sieben Prüflingen zum ersten Dan verlief reibungslos. Um 1 Uhr konnte Prüfungsreferent Martin Bronder bereits verkünden, dass alle bestanden hatten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok